Donnerstag, 22. August 2013

Glukagonspritze - Ich hab da nochmal nachgedacht.

Hallo Welt!


Letzten Mittwoch war Partnerrunde in der Schulungsgruppe. Es sollten die wichtigsten Themen besprochen werden: was ist Diabetes nochmal gleich, wie funktioniert das im Körper, was tun bei Hypos?
Ich musste erstmal feststellen, dass mein Freund der einzige war, der sich richtig gut informiert hat bisher. Er war bei meiner Diagnose mit in der Praxis, hat von Anfang an alles mitgelernt und bemerkt meine Hypos manchmal schon vor mir. Das bedeutete, dass die 3h Partnerrunde für uns ein klitzekleines Bisschen langweilig waren. Aber dann! Meine DiaBeraterin antwortete auf eine Frage zu Hypos, dass man "an Hypos nicht so einfach wegsterben kann!". Und wir begannen beide aufmerksamer zu werden.
Sie erklärte, dass bei einer starken Unterzuckerung der Körper irgendwann, in einer Phase, in der sich unser Körper schon verabschiedet hat, beginnt Adrenalin auszuschütten, welches dann alles so gut es geht wieder zum Laufen bringt (will da jetzt nicht näher drauf eingehen). Das war mir bisher irgendwie nicht bewusst. Bzw. keiner hat es mir erklärt und ich bin irgendwie nirgendwo drauf gestoßen. Da wir uns auch mit HypoKits beschäftigt haben, fragte ich, wie lange es denn dauert, bis HypoKit und Adrenalin anfangen zu wirken. Sie sagte, das Hypokit würde einen nach 10 Minuten schon zum Aufwachen bringen, das Adrenalin bräuchte ca 30 Minuten. Ich begann weiter zu überlegen. Braucht man das HypoKit dann eigentlich? Wenn man es eh nie dabei hat? Wenn es eh abgelaufen ist? Wenn man eh im Schlaf allein unterzuckert und nicht aufwacht?
In der Schulung wurde gesagt, man braucht es nicht. Aber in der #dedoc kommen dann doch die Argumente zusammen, die dafür sprechen, immer ein HypoKit zu Hause zu haben:
Kranksein. Kotzen, nachdem das Insulin schon drin ist. Lebensmittelvergiftung, Magen-Darm. Irgendsowas.
Da kann einem das HypoKit leidvolle Minuten ersparen. Da habt ihr alle Recht.
Danke dafür.
Und danke an meine Schulungsgruppe, dass ich letztes Mal endlich wieder was gelernt hab ^^ und mein Freund auch.
Er durfte auch den kleinen Koala mit einer Glukagonspritze aus dem Unterzucker retten.



Habt ihr noch Tipps, die wichtig sind für meinen Freund? Habt ihr Infos, Stories oder Meinungen zum HypoKit? Let me know!
x

Kommentare:

  1. Also ich finde es immernoch nicht notwendig :D Hab aber auch nie Kotzeritis oder sowas, solche Argumente kann ich schon verstehen. Wenns einem richtig dreckig geht und nix hilft, kann das wahrscheinlich schon ein Segen sein, aber wenns dann abgelaufen is oder so...? :/ Schwierig.
    Übrigens finde ich das #diabrofist-Logo könnte schon unter deinen Instagram-Bildern kommen :D Oder zum mindest noch vor dem Archiv. Das GFC-Widget könnte tiefer, das ist ziemlich hässlich und wird nur noch wenig genutzt, weil es ja angeblich mal abgeschafft werden sollte / wird.
    Ansonsten: Bei mir wackelt die Seitenleiste immer... kann aber an mir liegen... die zittert total, das ist voll komisch :D

    AntwortenLöschen
  2. also wir haben neben dem gluka kit immer eine flasche cola und strohhalme zu hause.
    mir ist es mal passiert, dass ich wohl vom wecker aufgewacht bin, aber mein kopf war durch unterzucker quasi 'abgeschaltet'.
    mein mann hat mich dann auf die couch gesetzt und mir cola zu trinken gegeben -mitm strohhalm, da ich das glass nicht halten konnte und traubenzucker nicht kauen konnte(hab nicht reagiert).
    ganz zu anfang habe ich mal ne unterzuckerung im schlaf gehabt (hatte mich mit dem insulin vertan), d.h. mein mann wurde wach und ich hatte zuckungen/krämpfe, war aber nicht wach/ansprechbar, da hat er dann das kit benutzt -je nachdem wie stark dein zucker fällt, kannst du nicht davon ausgehen, dass das andrenalin das schon gut genug ausbügelt! das hilft auch nur bis zu nem bestimmmten punkt, deswegen kommt es ja auch immer zu sterbefällen bei doofen situationen -da war doch dieser sohn von ner schauspielerin,der auf dem weg zurück zum hotel zusammengebrochen ist, keiner hat ihn gesehen, es war winter, der körper brauchte zusätzlich zucker um warm zu bleiben...ende.
    der mann einer bekannten ist im schlaf gestorben, sie zur arbeit, er noch geschlafen, unterzucker, sie kommt nach hause, und er lag immernoch so im bett, da war auch nix mit adrenalin...

    AntwortenLöschen