Sonntag, 25. August 2013

Weekend Kitchen #3 - Nutellakekse und wie man daraus ein Ice Cream Sandwich macht

Moin Welt und schönen Sonntag euch!


Heute möchte ich euch ein faszinierend einfaches Rezept zukommen lassen.
Es geht erstmal um Nutellakekse, die ich im späteren Verlauf zu einem Ice Cream Sandwich verbastle.
Viel Spaß, ich hoffe, das ist was für euch :)



Für 12 Nutellakekse:

250g Nutella
1 Ei
etwa 1 Tasse Mehl 

Zeit: ca 5 Min Rührzeit + ca 9-12 Min Backzeit, je nach Ofen

Den Ofen auf 175°C vorheizen. 
Die (DIE) Nutella in einer Schüssel etwas weichrühren, dass man sie gut weiterverarbeiten kann. Dann das Ei hineinschlagen und die flüssigen Komponenten miteinander verrühren, bis es eine glatte Masse gibt. Als nächstes vorsichtig erst die halbe Tasse Mehl dazugeben und rühren. Die Masse sollte fester und krümeliger werden, trotzdem noch gut weich sein. Ich habe fast die ganze Tasse rein, ca 1EL war bei mir noch übrig.
Ich habe dann 12 gleichmäßige Bällchen geformt und diese auf einem Backblech etwa fingerdick plattgedrückt. Sie kommen für ca 9-10 Minuten in den Ofen. Dabei sollten sie bei Berührung noch recht weich sein, so dass ihr denkt, sie sind noch nicht fertig (das ist total wichtig, sonst werden die Kekse trocken), aber schon eine festere Außenhülle haben. Da muss jeder ein Bisschen mit seinem Ofen ausprobieren. Ich stell mir den Wecker zuerst auf 8min, dann immer auf 2min und prüfe bei jedem Klingeln die Kekse.
Sind sie soweit, kommen sie aus dem Ofen und werden sofort auf einen Teller gelegt, um ca10min abzukühlen (dabei werden sie etwas fester, bleiben aber saftig). Es ist wichtig, dass sie nicht auf dem heißen Blech bleiben, sonst werden sie trocken!

Und fertig :)

Um daraus ein Ice Cream Sandwich zu machen, hab ich folgendes gemacht:

Einfachstes Bananeneis der Welt

Für 1-2 Sandwiches

1 reife Banane
Zimt

Zeit: 20sek Mixzeit + 2h Gefrierzeit

Eine reife Banane in Scheiben schneiden und für ca 2 h ins Gefrierfach packen. Dann in einem guten Mixer die gefrorenen Bananenscheiben mit einer Priese Zimt nach Belieben mixen, bis eine cremige, eisige Masse entsteht. Fertig ist das selbstgemachte Bananeneis (so geht das übrigens mit jeder Frucht)!
Ich hab dann einfach zwei Kekse genommen und das Eis auf einen Keks gestrichen und den anderen als Deckel benutzt.

Gutes kann so einfach sein!!

Leider kann ich euch absolut nicht sagen, wie viel BE so was hat und ich bin grade auch zu faul es auszurechnen. Wenn sich einer opfern möchte, gerne :)
Aber sagen wir mal so: ich musste beim Verzehr eh nicht spritzen (hallo Remission)! ;)

Hoffe, euch hat das heutige Rezept geschmeckt ;)

x

PS: Natürlich kann man auch jede andere Nussnougatcreme oder aber auch mal Mandelcreme benutzen! :)

Kommentare:

  1. Ich möchte mich opfern. Aber nicht zu ausrechnen der BE, sondern zum ausprobieren ;-)
    Das Bananeneis kannte ich - wirklich super einfach und mega lecker. Ich habe immer noch ein paar Mandeln oder Walnüsse rein.
    Ich freue mich schon auf die nächste Ausgabe der Weekend Kitchen.

    AntwortenLöschen
  2. 140g KH für das Nutella (~12 BE), eine Tasse wären bei mir ca. 100g Mehl (vielleicht auch etwas mehr), beim Typ 405 also ~70g KH oder 6 BE.

    12 Kekse -> 18 BE oder 1,5 BE pro Stückens. Gar nicht mal so viel wie ich befürchtet hatte.

    2 BE für eine Banane.

    Eisportion damit 4 BE, wenn aus der einen Banane wirklich zwei Portionen werden :) Gar nicht so furchtbar.

    AntwortenLöschen