Sonntag, 24. März 2013

# I can eat everything

Hallo Welt!

Seit fast zwei Wochen steht die Diagnose: Typ 1, ein Leben lang. Ich bin grade 22 Jahre alt, habe Semesterferien. Der Schock saß tief.
Aber es muss damit gelebt werden. Die Diabetesberaterin erwies sich als klasse Frau und zwei Stunden nach der Diagnose spritzte ich mir mutig die ersten Einheiten Insulin. Ab dann hieß es: immer den Blutzuckerwert im Auge behalten, sich mit Kohlenhydraten und Broteinheiten auseinandersetzen und jeden Tag mehr lernen.
Und genau weil ich grade noch so viel lernen muss und will, habe ich mich dafür entschieden, meine Erlebnisse, Errungenschaften und Probleme hier niederzuschreiben.
Warum unter "I can eat everything"? - Ganz einfach, weil ich immer noch alles essen darf! Weil ich es liebe zu kochen und zu essen, und ich untergehen würde, wenn ich jetzt nicht mehr alles essen dürfte. Und weil ich jetzt auch mit klassischem Diabetes-Nichtwissen der Gesellschaft kämpfen muss, dass da z.B. wäre: "Das darfst du doch jetzt gar nicht mehr essen, da ist doch Zucker drin!" ...
Doch...
I CAN EAT EVERYTHING!

Was ich so esse, könnt ihr auf instagram verfolgen. Einfach mal den Hashtag #icaneateverything eingeben. Bin leidenschaftliche Esserin.
Und auch bei Twitter gibts dazu Kommentare von mir (@saytine).

In diesem Sinne, einen schönen Abend noch!
 

x


Keine Kommentare:

Kommentar posten