Montag, 20. Januar 2014

Aller Anfang ist schwer...

Moin ihr Lieben!

Nachdem ich letzten Donnerstag auf Facebook freudig verkünden konnte, dass ich mir endlich endlich die lange gewünschten Laufschuhe gekauft habe, war die Motivation groß. Und sie ist es immer noch. Endlich wieder was tun, nachdem ich mein Fitnessstudio in Berlin ja aktuell nicht besuchen kann.
Spätestens zum Lauf zwischen den Meeren im Mai muss und möchte ich halbwegs lauf-fit sein.

Die Babes

Let's go!

Der Laufgürtel


Ich mache mir Druck und habe gleichzeitig wahnsinnig Lust darauf.
Gleich am Samstag bin ich mit einer Freundin die erste Runde los. Ganz langsam noch, einen guten Weg zum Laufen finden, die eigene Fitness einstufen.
Es hat wahnsinnig Spaß gemacht und wir haben uns danach extrem gut gefühlt. Auch der Blutzucker hat gut mitgemacht. Ich war also rundum zufrieden.
Ein Bisschen ausgerüstet bin ich mittlerweile. Aber manche Dinge fehlen noch. Eine der wichtigsten Anschaffungen nach den Laufschuhen war mein Laufgürtel. Das ist ein Gürtel, den man sich umlegt, und an dem eine kleine Tasche mit Reißverschluss ist, die aber so wahnsinnig elastisch ist, dass Messgerät, Traubenzucker, Teststreifen, Piekser, Handy, Perso, Schlüssel gut verstaut sind und auch beim Laufen nicht nerven.

Auf meiner Wunschliste sind hauptsächlich noch ein paar Funktionskleidungsstücke. Ein Stirnband wäre nett. Mal schauen. Alles nach und nach.
Natürlich wird alles festgehalten durch Runtastic. Das ist eine tolle kleine App, die festhält, wo und wie man läuft und die Erfolge abspeichert.

Heute geht es wieder raus und ich kanns kaum erwarten! Und dieses Mal packe ich mich ein wenig dicker ein!
Kennt ihr den Lauf zwischen den Meeren? Lauft ihr selbst oder was ist eure Sportart?


x


Keine Kommentare:

Kommentar posten